Das Problem mit der Mauerfeuchtigkeit

Die Anzahl der Häuser, die von Mauerfeuchtigkeit betroffen sind, liegt in Deutschland bei ca. 6-8 Millionen Objekten. Dafür gibt es verschiedene Ursachen, wobei der Löwenanteil durch aufsteigende Feuchtigkeit gebildet wird. Bei fehlender oder defekter Horizontalsperre saugt das Mauerwerk die Feuchtigkeit aus dem Boden auf wie ein Schwamm (osmotischer Prozess). Man geht davon aus, dass jedes zweite vor 1965 gebaute Haus, aber auch viele jüngere Gebäude davon betroffen sind.

Hauseigentümern ist es oft nicht bewusst, dass ihre Häuser feuchte Wände haben. Die Schäden sind anfangs noch nicht sichtbar, aber mit einfachen Messmethoden nachweisbar. Der Zerfall der Substanz beginnt und schreitet (vorerst unbemerkt) konstant voran. Um größere Schäden durch Feuchtigkeit an Gebäude und Mensch zu vermeiden, ist die Entfeuchtung der Bausubstanz unbedingt erforderlich.

Kunde seit 2015: Nordstadtkrankenhaus Hannover





Die Gefahren durch Feuchtigkeit

Erhöhte Heizkosten: Feuchtigkeit verringert den Dämmwert des Mauerwerks und erhöht damit die Heizkosten. Mit trockenen Wänden spart man Energie und schont die Umwelt.

Belastung der Gesundheit: Nasse und damit kalte Mauern belasten durch ihr feuchtes Raumklima die Gesundheit der Bewohner. Mögliche Folgen sind Erkrankungen der Atemwege, Rheuma und Gicht. Auch diverse Allergien und gehemmte Heilprozesse werden feuchten Wänden, die Schimmel und Schimmelsporen verursachen können, zugeschrieben.

Weniger Wohnraum: Durch die oben angesprochenen Auswirkungen der Feuchtigkeit auf Ihr Gebäude und den Fakt, dass Renovierungsarbeiten oft nicht möglich sind, verschenken Sie wertvolle Fläche, die Sie als Wohnraum nutzen könnten.

Verringerter Miet- oder Verkaufspreis: Sollten Sie Ihr Haus vermieten oder verkaufen wollen, laufen Sie Gefahr, eine Preisreduktion von bis zu 30 % hinnehmen zu müssen

Mauerfraß: Feuchtigkeit in den Wänden löst im Baustoff gebundene Salze und Mineralien, was vorerst zu Farb- und Putzschäden, später sogar zu Mauerfraß führt.

Gefahr 1: Schimmel & Schimmelsporen belasten die Gesundheit


Gefahr 2: Erhöhte Heizkosten durch verringerte Dämmwerte




Ihre Vorteile im Überblick
  1. Keine Bau- oder Erdarbeiten: Kein Aufgraben, kein Durchsägen, kein Schmutz.
  2. Schnelle Entfeuchtung und dauerhafter Schutz vor aufsteigender Nässe.
  3. Durch staatlich anerkannte Bausachverständige geprüft und empfohlen



Fordern Sie noch heute eine kostenlose Beratung an.

Oder lesen Sie im nächsten Abschnitt mehr über die Wirkungsweise unseres Mauerentfeuchtungssystems.